28.08.2018 – Raffinierte Rezepte mit der Gourmet-Rarität Tonkabohne!

3bd41876aa0894e731df65dd338ca5995f60025e.jpg
Echte Gourmet-Rarität "Tonkabohne"

Für Bio-Feinschmecker gibt es jetzt etwas ganz Besonderes bei uns: die ersten Tonkabohnen in bester Bio-Qualität eingebettet in Rohrohrzucker!

Unsere Tonkabohne verleiht ein intensives Aroma nach Mandel, Marzipan und Vanille.

Sie wird daher sehr gerne als Alternative und Ergänzung zu Vanille angewendet und schmeckt besonders gut in Desserts, wie z. B. Eis, Panna Cotta, Crème Brûlée oder Schokolade, aber auch in Dressings, dunklen Saucen und zu dunklem Fleisch.

Wir haben drei lecker Rezepte mit "Tonkabohne" kreiert, die Sie sich als digitale Postkarte runterladen und direkt loslegen können!

(Den Link finden Sie ganz unten auf dieser Seite)

fab188a786137ac2d83f8331530727524f955b29.jpg
Geschmorter Hirschbraten

Geschmorter Hirschbraten mit Tonkabohne

Zutaten für 6-8 Personen:
(Zeit: 40 Minuten / Garzeit: gut 3 Stunden)
Ca. 1,6 kg Hirschbraten aus der Keule, Salz, Pfeffer, 2 EL Mehl, 4 EL Butter, 2 Zwiebeln, 100 g Möhren, 3 Selleriestängel, 1 Bund Petersilie, 2 Lorbeerblätter,6-8 Thymianzweige, ½ Herbaria Tonkabohne, 1-2 TL Wacholderbeeren, 250 ml Rotwein, 250 ml Brühe, 500 g kleine Schalotten, 5 EL Aceto Balsamico


Das Fleisch würzen, mit Mehl bestäuben. Mit 3 EL Butter bei mittlerer Hitze 15 Minuten anbraten. Backofen auf 160 Grad vorheizen (Umluft 140 Grad). Zwiebeln und Möhren schälen, mit den Selleriestängeln 1 cm groß würfeln. Petersilie zupfen, hacken und beiseite stellen. Die Stängel mit Thymian und Lorbeer zusammen binden. Wacholderbeeren quetschen. Gemüse zum Braten geben, hellbraun anbraten. Kräuter und Gewürze zugeben, etwa ¼ Tonkabohne darüber reiben, mit etwas Rotwein ablöschen. Vollständig einkochen lassen, erneut ablöschen, den Deckel auflegen und auf der untersten Schiene im Ofen 3 Stunden schmoren. Ab und zu etwas Rotwein zugeben, so dass immer ein wenig Sauce im Bräter bleibt. Sobald der Wein verbraucht ist, Brühe nehmen.
Schalotten schälen und halbieren. 1 EL Butter mit 1 EL Tonkabohnen-Zucker karamellisieren, die Zwiebeln zugeben, salzen und goldbraun braten. Mit Aceto Balsamico ablöschen, 15 - 20 Minuten bei schwacher Hitze glasieren, immer wieder umrühren. Falls nötig evtl. noch einen Löffel Wasser zugeben.
Braten in Scheiben schneiden, mit den Schalotten servieren, noch etwas Tonkabohne frisch darüber reiben, mit Petersilie bestreuen. Dazu passen Kartoffelpüree – oder Kürbispüree mit einem Hauch Tonkabohne.
Tipp: Dieses Rezept eignet sich auch für Rinderbraten, z.B. aus der Schulter.

a008711959fc18c476b67d04288b87986cd17e66.jpg
Gratinierter Orangensalat

Gratinierter Orangensalat mit Tonkabohne

Zutaten für 4 Personen:
(Zeit: 20 Minuten)
4 Bio-Orangen, 2 TL erstklassiger Rum oder Orangenlikör (optional), 2 Eier (M), 3 EL Puderzucker, ½ Herbaria Bio-Tonkabohne, 70 g Frischkäse, 3 EL Mandelblättchen.


Orangen waschen, von einer Orange die Schale abreiben. Alle Orangen mit einem scharfen Messer so schälen, dass dabei auch die weiße Haut entfernt wird. In dünnen Scheiben um die flaumige Mitte herum abschneiden auf 4 flache Gratinformen (ca. 12 cm Durchmesser) verteilen und mit ein paar Tropfen Rum marinieren.
Die Eier trennen. Zuerst die Eiweiße mit 1 EL Puderzucker steif schlagen. Eigelbe mit 1 EL Puderzucker und 1 TL Tonkabohnen-Zucker schaumig schlagen. Die Eigelb-Masse mit dem Frischkäse cremig rühren, das Eiweiß unterheben. Ofengrill vorheizen. Gratinmasse auf den Früchten verteilen, mit Mandelblättchen bestreuen – die Blättchen sollen flach liegen.
Auf der obersten Schiene im Ofen goldbraun gratinieren. Dabei ständig beobachten, denn sobald die Gratins goldbraun sind, dauert es nur noch wenige Sekunden, bis sie beginnen zu verbrennen. Mit 1 EL Puderzucker und ½ geriebene Tonkabohne bestreuen – heiß servieren.

e97e1a16b81d8a87d5a08283a26b7c384a07bb0f.jpg
Knuspriges Zitronenhuhn

Knuspriges Zitronenhuhn mit Tonkabohne

Zutaten für 4 Personen:
(Zeit: 20 Minuten / Garzeit: 45 Minuten)
1 größeres Brathähnchen (ca. 1,6 - 1,8 kg), 3 saftige Bio-Zitronen, 5 EL Olivenöl, Salz & Pfeffer, 800 g kleinere Kartoffeln, 4-8 Knoblauchzehen, 2 Rosmarinzweige oder 1 TL Rosmarin von Herbaria, ½ Herbaria Bio-Tonkabohne.


Backofen mit einem tiefen Blech auf der untersten Schiene auf 220 Grad vorheizen (Umluft 200 Grad). Hähnchen in acht Stücke zerteilen – oder den Metzger bitten, das zu übernehmen.Hähnchenteile mit 2 EL Olivenöl mischen, salzen und pfeffern, mit der Hautseite nach unten 25 Min. auf dem Blech braten. Die Bruststücke erst nach 10 Minuten dazugeben, denn sie sind schneller gar.
Kartoffeln gründlich waschen, längs halbieren. Zitronen heiß waschen, gründlich abtrocknen. 2 Zitronen ebenfalls in Spalten schneiden. Die dritte Zitrone auspressen. Knoblauchzehen mit Schale leicht quetschen. Rosmarin grob zerzupfen, mit 2 EL Olivenöl, Kartoffeln, Zitronen, und Knoblauch mischen, mit Salz und Pfeffer würzen. Alles unter und um das Hähnchen herum verteilen, dabei die Hähnchenstücke wenden, mit 2 TL Tonkabohnen-Zucker bestreuen und 20 - 25 Min. fertig garen.
Huhn und Kartoffeln auf dem Blech mit Zitronensaft mischen, dabei die halbe Tonkabohne über das Gericht reiben. Auf 4 Tellern oder auf einer großen Platte anrichten und servieren.



Alle Rezepte als PDF zum Download:

Herbaria_Rezepte_mit_Tonkabohne.pdf