Panko-Back-Gemüse mit Herbaria „Veggie Kick“

Für 4 Personen: (Vorbereitungszeit: 30 Min. | Backzeit: ca. 1,5 Std.)

Etwa 800 g Gemüse (z.B. Lauch, Karotte, junge Zwiebel, grüner Spargel, Radieschen, Zucchini)
90 g Kichererbsenmehl (ungeröstet)
150 ml Hafermilch
4 TL Herbaria „Veggie Kick“
Herbaria „Sizilianisches Steinsalz“
100 g Panko-Brotbrösel oder Semmelbrösel

Frühlings-Aioli mit Safran:
10 g junge, frische Knoblauchzehen
0,1 g Herbaria „Safranfäden“
100 ml Gemüsebrühe, z.B. mit Herbaria „Querbeet“
30 ml Zitronensaft
2 gehäufte EL helles Miso
125 ml Olivenöl

Backofen auf 210 Grad Umluft vorheizen. Gemüse waschen, den festen Teil der Lauchstangen abschneiden – die lockeren dunkelgrünen Blattstücke für eine Brühe o.ä. aufbewahren. Möhren ganz lassen, Gemüse mit fester Haut wie Zwiebeln oder Auberginen ein paarmal mit einer Gabel einstechen, damit das Gemüse im Ofen nicht platzt.

Kichererbsenmehl mit Hafermilch zu einem zähflüssigen Teig verrühren, leicht salzen mit einer Prise „Sizilianischem Steinsalz“ und mit 4 TL „Veggie Kick“ kräftig würzen. Panko-Brotbrösel ebenfalls leicht salzen. Gemüse vorsichtig erst im Kichererbsenteig, dann in den Bröseln wenden. Ein Ofenblech leicht ölen, Gemüsestücke auf das Blech setzen und insgesamt 40-45 Minuten auf der mittleren Schiene im Ofen backen. Am besten zwischendurch mit einer Rouladennadel ins Gemüse stechen, so fühlt man sehr gut, was schon fertig ist. Bei gemischtem Gemüse mit unterschiedlichen Garzeiten die fertigen Stücke aus dem Ofen nehmen.

Während das Gemüse gart, die Sauce vorbereiten. Dafür Knoblauch schälen und in Scheiben schneiden, mit den Safranfäden und der Gemüsebrühe in einem kleinen Topf etwa 8 Minuten weichkochen. Am besten mit schräg aufgesetztem Deckel, etwa die Hälfte der Flüssigkeit soll dabei verdunsten. Nach dem Abkühlen, den weichgekochten Knoblauch mit der Brühe, Zitronensaft und Miso so fein wie möglich mixen, am besten in einem hohen Gefäß mit dem Pürierstab. Dann das Olivenöl langsam einlaufen lassen, bis sich eine dicke Creme bildet.

Gemüsestücke längs halbieren und mit der Aioli-Sauce servieren.

Tipp:
Das Rezept eignet sich gut für Einladungen und Partys: Dafür das Gemüse im Ofen garen, Kichererbsenteig und Sauce vorbereiten und dann Abends oder bei Bedarf das Gemüse nur noch panieren und in den Ofen schieben.