Überbackener Spargel mit Herbaria „Duft der Macchia“

Für 4 Personen: (Vorbereitungszeit: 25 Min. / Kochzeit: 30 Min.)

1 kg weißer Stangenspargel
Herbaria „Sizilianisches Steinsalz“
Rohrohrzucker
1,5 Zitronen
1 EL Herbaria „Duft der Macchia“
125 ml Olivenöl
100 g Parmesan
4 Eier
2 Bund Petersilie
150 g Puy-Linsen

Die Spargelstangen schälen, je nach Dicke 10-12 Minuten mit Wasser aufkochen, kräftig salzen und mit einer großen Prise Zucker leicht süß abschmecken. Eine Zitrone auspressen, „Duft der Macchia“ zugeben und mit Olivenöl verrühren.

Die Puy-Linsen gerade noch bissfest kochen. Hart gekochte Eier pellen, in Scheiben schneiden und grob hacken. Die Petersilie hacken und ein Drittel davon mit den Eiern unter die Linsen rühren. Dazu 2 EL Spargelwasser und ein Drittel der Zitronensauce hineingeben und mit „Duft der Macchia“ abschmecken.

Backofen auf 240 Grad Umluft vorheizen. Spargelstangen abtropfen lassen, möglichst flach in eine ofenfeste Form legen, mit einem Drittel der Sauce beträufeln und mit dem geriebenen Parmesan bestreuen. Auf der zweitobersten Schiene im Ofen einige Minuten goldbraun überbacken. Die restliche Petersilie und Zitronensauce leicht verrühren, mit Spargel und Linsen anrichten und mit einem Zitronenschnitz garnieren.