Klare Pilzsuppe mit Lauchzwiebeln und Maroni mit „Querbeet“

Zutaten für 4 Personen: (Zeit: 10 Min., Garzeit: 15 Min.)

250 g Kartoffeln
250 g Maroni (Esskastanien: frisch oder gegart und vakuumverpackt
2 EL Butter
2 EL Rapsöl
2 EL Herbaria „Querbeet“
Herbaria „Sizilianisches Steinsalz“
Herbaria „Trio Noir“ Pfeffer
100 ml Weißwein
3-4 Lauchzwiebeln
250 g Waldpilze
etwas geriebener Käse (optional)

Frische Esskastanien einmal quer zur Faser einritzen, bei 200 Grad im Ofen 20-30 Minuten garen.
In ein feuchtes Tuch wickeln, kurz ruhen lassen – dann bleiben sie saftig.

Kastanien schälen, vakuumverpackte Kastanien einfach aus dem Beutel nehmen, ohne sie zu schälen, sehr grob hacken. Kartoffeln schälen, 1 cm groß würfeln, und mit 2 EL Butter in einem mittelgroßen Topf 5 Minuten mit Deckel sanft dünsten. Mit „Querbeet“ würzen.
Nach 5 Minuten Maroni zugeben, mit Weißwein ablöschen, 1,2 l Wasser aufgießen, aufkochen und 15 Minuten köcheln lassen.

Lauchzwiebeln säubern und in Ringe schneiden. Pilze putzen (große Viertel oder dicke Scheiben schneiden) und mit 2 EL Rapsöl 2 Minuten heiß braten, Lauchzwiebeln zugeben und noch 1 Minute braten. Zusammen in die Suppe geben, noch einmal aufkochen und ein paar Minuten ziehen lassen. Die Suppe abschmecken und anrichten, nach Belieben zusätzlich mit etwas geriebenem Käse bestreuen.

Tipp:
Kartoffeln und Pilze können Sie auch durch Kürbiswürfel ersetzen, durch grünen Spargel oder eine Mischung von Wurzelgemüsen, wie zum Beispiel Petersilienwurzeln, Möhren und Rübchen. Auch lecker als pürierte Suppe.