Kartoffelsalat mit Herbaria „Wilde Hilde“

Für 4 Personen: (Vorbereitungszeit: 20 Min. / Kochzeit 20 Min.)

750 g festkochende Kartoffeln
2 Frühlingszwiebeln
100 ml Gemüsebrühe, z. B. mit Herbaria „Querbeet“
1 EL Herbaria „Wilde Hilde“
1 kleine Gärtnergurke (200 g)
1 Bund Radieschen
4 EL Weißweinessig
4 EL Rapsöl
Herbaria „Sizilianisches Steinsalz“
Herbaria „Kümmel ganze Samen“

Kartoffeln waschen und mit einer kräftigen Prise „Sizilianisches Steinsalz“ und Kümmel in reichlich Wasser circa 20 Minuten gar kochen.

Währenddessen Frühlingszwiebeln putzen und in Ringe schneiden, in einer Schüssel mit „Wilde Hilde“ mischen und mit kochender „Querbeet“ Gemüsebrühe übergießen. Gurke und Radieschen waschen und in dünne Scheiben schneiden. Zarte Radieschenblätter aufheben und später mit in den Kartoffelsalat geben.

Kartoffeln abgießen, kurz ausdampfen lassen, pellen und in Scheiben schneiden. Dabei am besten die Scheiben direkt in die Zwiebel-Gemüsebrühe schneiden.
Radieschen, Gurke, Essig und Öl zugeben, mindestens 10 Minuten ziehen lassen. Erst kurz vor dem Servieren noch einmal mit „Wilde Hilde“ abschmecken.

Tipp:
Besonders schön wird der Kartoffelsalat mit neuen Kartoffeln im späten Frühjahr.