Herbstrisotto mit Herbaria „Trüffelglück“

Zutaten für 4 Personen: (Vorbereitungszeit: 15 Min. |  Kochzeit: 20 Min.)

1 Fenchelknolle
1,2 L Gemüsebrühe, z. B. mit Herbaria ”Querbeet“
300 g Risottoreis
3 EL Olivenöl
1 Bund Petersilie
250 g Pilze nach Saison
100 ml Weißwein
1 EL Herbaria ”Trüffelglück“
2 EL Nussmus oder Butter
4 EL geriebener Parmesan

Fenchelknolle würfeln. Gemüsebrühe aufkochen, Risottoreis mit Fenchel und 2 EL Öl 2 Minuten anschwitzen. Nach und nach die heiße Brühe zugeben, auf kleiner Flamme kochen, ab und zu umrühren.

In der Zwischenzeit die Petersilie zupfen und hacken (die Stiele mithacken und gleich mit in den Reis geben). Pilze putzen, trockene Stielenden abschneiden, nur wenn unbedingt nötig kurz waschen und gleich gründlich abtrocknen.
Große Pilze in dicke Scheiben schneiden. Mit restlichem Olivenöl bei größter Hitze 3 Minuten braten, mit Weißwein ablöschen. Petersilie unterrühren, kurz einkochen, mit „Trüffelglück“ würzen.

Nach knapp 20 Minuten ist das Risotto fertig. Pilze, ”Trüffelglück“, Nussmus und geriebenen Parmesan unterrühren, zudecken und noch 2 Minuten ziehen lassen.

Tipp vegane Variante:
Den Parmesan weglassen und dafür etwas mehr Nussmus unterrühren.
Ob vegan oder nicht: Nicht klassisch, dafür aber noch cremiger wird der Reis, wenn Sie 50 g Reis durch rote Linsen ersetzen.