fbpx

Chicken Curry – Farben von Jaipur

Zutaten für 4 Personen (Vorbereitungszeit: 20 Minuten / Ruhezeit: 30 Minuten / Garzeiten: 45 Minuten)

30 g Ingwerwurzel
300 g Joghurt
2 EL Herbaria „Kurkuma“
Salz
600 g Hühner- oder Putenfleisch ohne Haut und Knochen
100 g Butter
2 EL Herbaria „Farben von Jaipur“
200 g stückige Tomaten aus dem Glas
100 g rote Linsen
1/2 Bund Minze
2 EL geröstete Cashews

Ingwer schälen und hacken. Mit 200 g Joghurt, „Kurkuma“ und einer kräftigen Prise Salz verrühren. Das Hühnerfleisch 3 cm groß würfeln und im Joghurt marinieren, mindestens 30 Minuten bei Raumtemperatur (oder im Kühlschrank über Nacht).
Die Butter in einem Schmortopf aufschäumen lassen, „Farben von Jaipur“ zugeben, die Tomaten und 200 ml Wasser unterrühren und kurz kochen. Dann Linsen und das Huhn mit Marinade zugeben, einen Deckel auflegen und bei schwacher Hitze 45 Min. schmoren lassen, bis das Fleisch ganz weich ist. Neben dem Herd zugedeckt noch etwas ziehen lassen.
Minze zupfen, Cashews sehr grob hacken. Das Curry anrichten und mit Minze, Cashews und restlichem Joghurt garnieren.

Tipp:
Unser Jaipur-Butter-Huhn ist würzig aber nicht scharf – wer will, kann das Curry zusätzlich mit ein paar Umdrehungen auf der „Hot’n Spicy“ Gewürzmühle abschmecken.