Poulardenbrust
an Fenchel-Weißkohl-Salat

Poulardenbrust

Zutaten für 4 Personen

  • 4 Poulardenbrüste Suprême (mit Brustknochen)
  • 8 sehr dünne Scheiben Bio-Schinken „Parmaart“
  • 8 größere Basilikumblätter
  • 6 EL Mandarinensaft
  • 3 EL weißer Balsamico
  • 1 TL Herbaria Fenchelsamen
  • 1 Fenchelknolle in feine Streifen geschnitten
  • 1/2 Kopf Weißkohl in feine Streifen geschnitten
  • 20 g Rosinen
  • 1 Birne geschält, entkernt und fein gewürfelt
  • 5 EL Olivenöl extra vergine kalt gepresst
  • 2 Mandarinen in Würfel geschnitten
  • 1 EL Rohrohrzucker
  • „Sizilianisches Steinsalz“ aus der Mühle
  • „Trio Noir“ Pfeffer aus der Mühle

(Zeit: 40 Min. / Garzeit: 16 Min. / Ziehzeit: 10 Min.)
Weißkohl mit 1 TL Salz kräftig kneten, 10 Min. stehen lassen, Saft absieben und aufbewahren. Weißkohlsaft, Mandarinensaft, Balsamico und Fenchelsamen in einem Topf erhitzen. Fenchel- und Weißkohlstreifen zugeben, kurz aufkochen lassen, vom Herd nehmen. Rosinen und Birnen unter heben, ziehen lassen. Für das Dressing 3 EL Öl und den restlichen Mandarinensaft mit Salz und Pfeffer abschmecken. Poulardenbrüste mit Salz und Pfeffer würzen, jeweils mit 2 Basilikumblättern und 2 Schinkenscheiben umwickeln. 2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Poulardenbrüste auf jeder Seite 3 Min. braten, dann in feuerfestem Gefäß im Backofen bei 150 °C ca. 10 Min. garen. Pfanne nochmals auf den Herd stellen. Zucker im Bratensaft auflösen und Mandarinen zugeben. Pfanne vom Herd nehmen, Dressing hinzufügen. Weißkohlsalat auf Tellern verteilen, Dressing darüberträufeln, Poulardenbrüste daraufsetzen und sofort servieren.

Für dieses Rezept benötigen Sie:

Fenchelsamen, ganz

Vom Fuße des Taurus-Gebirges

» mehr zum Produkt

Sizilianisches Steinsalz

Naturbelassene Steinsalzkristalle, ohne Zusätze

» mehr zum Produkt

Trio Noir

Pfefferspezialität mit schwarzen Pfefferkörnern aus drei Regionen

» mehr zum Produkt